9 überzeugende Gründe warum Du Dich nicht um die Anzeige Deiner Waage kümmern solltest


Auch mal messen statt wiegen: Warum Du Dich auf die Anzeige Deiner Waage nicht immer verlassen kannst!

Du hältst Dich akribisch an Deinen Ernährungsplan und an Dein Kaloriendefizit. Gleichzeitig schaust Du, dass Du auch schön brav Dein Trainingspensum absolvierst.

Du machst, von Dir aus gesehen, alles richtig!

Doch dann, kommt Dein Wiegetag und Du fällst aus den Wolken. Die Waage zeigt Dir leider nicht das erhoffte Ergebnis an. Sondern ein Plus an Gewicht. Du fragst Dich, wie kann das sein?

Ein Plus an Gewicht – Wie kann das sein?

Im selben Moment fühlst Du Dich als Versager und Verlierer und möchtest am liebsten alles hinschmeißen. Dein Tag und Deine Laune sind im Keller. Von 0 auf 100 entscheidet diese Waage über Deine Laune: ob Himmel hoch jauchzend oder zu Tode betrübt.

Folgende Beispiele zeigen, wie viel Macht die Waage über Dich haben kann:

  • Du fühlst Dich unwohl, wenn Du Dich nicht jeden Tag wiegen kannst
  • Du hast ein negatives Gefühl, bevor Du auf die Waage steigst
  • Du steigst mehrmals täglich auf die Waage
  • Du lässt Deine Waage darüber entscheiden, ob Du etwas Essen darfst oder nicht
  • Du hast Angst, dass eine andere Waage ein anderes Ergebnis anzeigt
  • Du verstehst die Welt nicht mehr, wenn Du trotz gesunder Ernährungsweise kein Gewicht verlierst

Lerne mit der Zahl auf Deiner Waage anders umzugehen.

Mach Dir bewusst, dass Dein Gewicht durch hormonelle Veränderungen, Wassereinlagerungen, Darminhalt etc. täglich schwanken kann, und konzentriere Dich auch mal auf Faktoren, die Dir zeigen dass Du trotzdem erfolgreich Deinen Abnehmweg bestreitest.

Diese Faktoren zeigen Dir dass Du auch ohne Minus auf der Waage auf einem guten Weg bist:

  1. Du bist aktiver
  2. Deine Laune verbessert sich und Deine Stimmung steigt
  3. Du kannst besser schlafen
  4. Deine Kleidung sitzt besser
  5. Du bist beim Sport fitter
  6. Dein Maßband zeigt Dir ein positives Ergebnis
  7. Dein Selbstbewusstsein steigt
  8. Freunde/Familie sehen die positive Veränderung
  9. Voher/Nachher Bilder zeigen Deinen Erfolg

Es spricht nichts dagegen sich regelmäßig zu wiegen. Aber 1x pro Woche reicht.

Und nehme auch mal das Maßband zur Hand. Denn auch so kannst Du erkennen, wie Du langsam weniger wirst.

Lieber mal mit dem Maßband nachmessen, statt sich nur auf die Waage zu verlassen
Lieber mal mit dem Maßband nachmessen, statt sich nur auf die Waage zu verlassen

Das Maßband zeigt Dir unabhängig von der Waage Deine Erfolge.

Schreibe Dir dazu auf ein Blatt Papier folgende Maße und kontrolliere sie immer wieder:

  1. Brustumfang
  2. Taille
  3. Hüfte/Po
  4. Oberschenkel rechts und links

Wenn Du dann alle paar Wochen neu nachmißt, dann wirst Du feststellen, dass sich da richtig was tut.

Mache Deine Laune und Deinen Erfolg nicht nur von einer Zahl abhängig. Definiere Dich auch nicht über sie. Es ist „nur“ eine Zahl. Achte vielmehr auf die 9 Punkte oben. Wenn Du auch nur ein paar davon mit Ja beantworten kannst, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Mach weiter, und über Kurz oder Lang wirst Du auch auf der Waage einen wirklichen Erfolg erkennen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Lass uns über Deine erfolgreiche Abnahme reden. Kostenlos und unverbindlich.

Ich freue mich sehr darauf Dich kennenzulernen.

Deine
Katrin Therjan

Lizenzierte Ernährungsberaterin, Expertin für Gewichtsmanagement und Deine persönliche Abnehmbegleitung