Ab auf´s Rad – So fährst Du den Pfunden davon


Rauf auf den Drahtesel und runter mit den Pfunden. Abnehmen mit Fahrradfahren? Kein Problem! Denn Dein Fahrrad eignet sich hervorragend dazu.

Beim Fahrradfahren wird Dein Stoffwechsel so richtig auf Trab gebracht und gleichzeitig Deine Fettverbrennung angekurbelt. Zudem wird mehr als die Hälfte Deines Körpergewichts vom Sattel getragen und auch für Deine Gelenke ist Radfahren schonend und optimal.

Zudem trainiert das Fahrradfahren wichtige Muskelgruppen Deines Körpers – insbesondere die Muskeln an Deinen Oberschenkeln, Waden und an Deinem Po.

Gleichzeitig tankst du beim Treten in die Pedale Sonnenschein und frische Luft. Das sorgt für gute Laune! Wenn Du auf´s Abnehmen mit dem Fahrrad setzt, erkundest Du nebenbei auch noch Deine Heimat und Umgebung.

Mit Fahrradfahren abnehmen: So geht´s

Wichtig ist, dass Du mehrmals pro Woche Rad fährst. Es ist besser, dreimal in der Woche eine halbe Stunde zu radeln, als einmal pro Woche eine längere Trainingseinheit einzulegen. Wenn Du dich regelmäßig aufs Rad setzt, wirst Du feststellen, dass Du eine bessere Ausdauer erhältst und schon bald besser wirst. Du solltest zu Beginn auch mit niedrigen Gängen anfangen und Strecken mit konstanter Geschwindigkeit und wenig Steigung bevorzugen. So kannst Du dich nach und nach steigern.

Wie viele Kalorien verbrennt man beim Fahrradfahren?

Wie viele Kalorien Du beim Fahrradfahren verbrennst, hängt von mehreren Faktoren ab. Erstens kommt es darauf an, wie lange Du fährst. Dann spielen auch die Intensität, die Geschwindigkeit, Dein Körpergewicht und Dein Fitnesslevel eine große Rolle. Es sollten aber zwischen 300 – 600 Kilokalorien möglich sein.

Mit Fahrradfahren abnehmen: Ergometer oder Fahrrad?

Prinzipiell macht ein Ergometer genau das Gleiche wie ein Fahrrad. Beides bietet Dir Vorteile: Beim Fahrrad betreibst Du Sport an der frischen Luft. Somit kannst Du eventuell Deinen täglichen Weg zur Arbeit als Trainingseinheit nutzen. Andererseits bist Du beim Ergometer nicht vom Wetter abhängig und kannst neben dem Fahrradfahren beispielsweise Deine Lieblingsserie anschauen.

Egal, für welche Variante Du dich entscheidest: Du tust Dir, Deinem Gewicht und Deiner Gesundheit in beiden Fällen etwas Gutes.

Wenn Du also ein paar Kilos verlieren möchtest und Dich dabei auch noch gern an der frischen Luft aufhältst, dann kannst Du mit Fahrradfahren den Pfunden davon fahren und dazu auch noch richtig fit werden. Trainierst Du dazu noch regelmäßig, steigerst Du Deine Kondition und es steht Deinem Trainingserfolg nichts mehr Weg.

Das könnte Dich auch interessieren:

Lass uns über Deine erfolgreiche Abnahme reden. Kostenlos und unverbindlich.

Ich freue mich sehr darauf Dich kennenzulernen.

Deine
Katrin Therjan

Lizenzierte Ernährungsberaterin, Expertin für Gewichtsmanagement und Deine persönliche Abnehmbegleitung