Zuckerfalle Getränke – So viel steckt drin!


Dass Limo, Fruchtsaft & Co. viel Zucker enthält, wissen wir alle. Doch wie sieht der Zuckergehalt bei anderen Getränke aus?

Über den Tag verteilt trinken wir ja so einiges. Doch wissen wir auch immer genau, was darin steckt? So manches Getränk enthält dabei wahrscheinlich mehr Zucker als uns lieb ist und als wir denken. Ganz schnell kann dabei die Zucker- und Kalorienfalle zu schnappen.

Hinter diesen Getränken stecken wahre Zuckerbomben

Limonaden und Cola
Trinkst Du einen halben Liter oder mehr dieser süßen Limonaden, kommst Du leicht auf ca.10 bis 12 Stück Würfelzucker. Ein Glas Cola (200 ml) enthält 9 Stück Würfelzucker.

Durstlöscher
500 Milliliter Durstlöscher enthalten 18 Zuckerwürfen. Problem: Das Getränk lässt sich nicht mehr verschließen und wird dann meist auf einmal getrunken.

Eistee
In Eistees aus dem Supermarkt findest Du jede Menge Zucker. So kann schon mal ein Liter Eistee 20 Stück Würfelzucker enthalten.

Energy-Dink
Energy-Dinks enthalten neben Koffein auch jede Menge Zucker. Auf ein Glas (200 ml) kommen 7 Stück Würfelzucker.

Apfelsaft
Apfel in seiner festen Form ist als Snack für Zwischendurch bestens geeignet. In seiner flüssigen Form dagegen eher nicht. Auf ein Liter Apfelsaft kommen 40 Stück Würfelzucker. Möchtest du dennoch nicht auf Apfelsaft oder andere Fruchtsäfte verzichten, trinke diese dann lieber als Schorle – und zwar im Verhältnis 1:3, also ein Teil Saft auf drei Teile Wasser.

Fruchtnektar
Wenig Saft, viel Wasser und Zucker: Fruchtnektar enthält pro Glas 7 Stück Zuckerwürfel.

Smoothies
Ein Smoothie kann mehr Kalorien als eine kleine Flasche Cola enthalten und bis zu 14 g Zucker. Zusätzlich nimmt man durch einen Smoothie schnell sehr viel Fruchtzucker auf. Das Getränk aus dem Supermarkt enthält meist mehr Obst, als man in seiner reine Form auf einmal essen würde.

Instant Tee 
Der lösliche Tee gilt als einer der größte Zuckerfallen. Eine Tasse mit 20 Gramm des aufgelösten Pulvers beinhaltet ca. 6 Stück Würfelzucker. Greife lieber zum altbewährten Teebeutel.

Cappuccinopulver
Bereite Deinen Cappuccino lieber selbst zu. Denn in dem löslichen Pulver ist Zucker fast der Hauptbestandteil. Eine Dose mit 220 g kommt gerne auf 97 g Zucker. Achtung bei „ungesüßten” Cappuccinopulver: auch wenn kein Zucker in der Zutatenliste auftaucht, kann dieser Cappuccino dennoch rund 40 Prozent Zucker enthalten. Der Trick ist da beinhaltete Süßmolkepulver.

Frucht-Buttermilch
Buttermilch in seiner reinen Form ist sehr gesund! Die gekaufte Frucht-Buttermilch eher weniger. In ihr findest Du ca. 16 Stück Würfelzucker auf 500 g.

Pflanzendrinks
Milchalternativen werden mittlerweile aus Soja, Hafer oder Mandeln hergestellt. Doch manche dieser Pflanzendrinks entlarven sich als Zuckerbomben. Für den besseren Geschmack wird oft industrieller Zucker zugefügt. Ein Blick auf die Nährwerttabelle lohnt sich. Mittlerweile haben die Hersteller reagiert und bieten auch die „ungesüßte“ Variante an.

Wenn Du abnehmen möchtest, solltest Du dir lieber Alternativen zu solchen Getränken suchen. Setze lieber auf Getränke, die Dir keine zusätzlichen Kalorien und viel zu viel Zucker bescheren, wie z.B. Infused Water oder ungesüßten Tee oder Kaffee.

Das könnte Dich auch interessieren:

Lass uns über Deine erfolgreiche Abnahme reden. Kostenlos und unverbindlich.

Ich freue mich sehr darauf Dich kennenzulernen.

Deine
Katrin Therjan

Lizenzierte Ernährungsberaterin, Expertin für Gewichtsmanagement und Deine persönliche Abnehmbegleitung